Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Diät.com - Das Abnehmforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 7. Mai 2008, 10:12

Trotz Diät zugenommen

HI Leute,

ich habe vor einiger Zeit mit meiner Diät begonnen doch leider habe ich nichts abgenommen.

Ich wiege jetzt 93 kg (bei 1,93m Körpergröße), zu Beginn meiner Diät waren es 92kg. Ich habe mir einen Sportplan erstellt:

3x15 Wdh. Sit-ups

3 x 20 Sekunden auf dem Bauch liegen die Arme und Beine anheben und Rückenmuskulatur anspannen.

3x 15 Sekunden in Rückenlage die Beine im rechten Winkel anheben und halten.

3x 15 Wdh. In Rückenlage das Gesäß anhben und absenken.

Dieses Training mache ich zwei- bis dreimal in der Woche. In der Winterzeit habe ich zudem dreimal in der Woche je 30 Minuten mit dem Crosstrainer trainiert.

Jetzt fahre ich fast jeden Tag mind. 20 Km mit dem Rad. Ich merje auch bereits dass ich mehr Beinmuskeln habe und auch dass die Rücken und Bauchmuskulatur gestärkt ist. Vielleicht muss ich mein Training noch ändern oder steigern?

Meine Ernährung:

Morgens: zwei Schieben Sandwichtoast mit Wurst oder Käse bzw. eine Schüssel Müsli mit Milch.

Auf der Arbeit um 10Uhr: Ein 200g Joghurt.

Mittag um 12:50 Uhr: 2 Scheiben Graubrot mit Wurst oder Käse, dazu Cherry Tomaten und z.B. ein Hanuta.

Abends 17-18 Uhr: Warmes Essen. Z.b. ein Teller Spaghetti Bolognese oder Lasagne. Dazu noch ein Joghurt.

Ich weiß dass es zu viele Kalorien sind nur weiß ich nicht wie ich die Zahl verringern kann. Es bringt auch nichts wenn ich jetzt ne Diät mache, es sollte eine Ernährungsumstellung sein. Denn ich neige dazu schnell zuzunehmen, liegt in der Familie. Einmal in die Frittenbude und schon ist eine Woche Diät dahin.

Ich habe überlegt ob es für Mittags nicht besser wäre ein Reisgericht mit Tomatensoße auf der Arbeit zu essen. Ich habe keine Lust darauf nur zu Hungern.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen?

Ich bin gerade echt frustriert.

Gruß Pasquale

2

Mittwoch, 7. Mai 2008, 10:26

Hallo Pasquale!

Dass Du zugenommen hast, könnte daran liegen, dass man ,wenn man mit Sport anfängt zuerst mal zunimmt. (Ich hatte nach einer Woche nach 4mal 2 Stunden Sport bei gleicher Ernährung 2 kg mehr).
Ausserdem finde ich toll, wie Deine Essenszeiten sind, das macht einen sehr regelmäßigen Eindruck.

Ich glaube, Du könntest ein besseres Ergebnis erziehlen ,wenn Du dunkles Brot ist, wenig Weizen (Das macht dick). Mehr Gemüse und Obst (z.B. nur ein Joghurt am Tag, dafür um 10 Uhr ein leckeres Obst ) .Statt Wurst und Käse kann es auch lecker sein. (z.B. ein Brot mit ner Gurke drauf ). Gurken und Brokkoli sind überhaupt die Hammer-Gemüser :p Die verbrauchen mehr Kalorien bei der Verbrennung , als sie liefern. Ausserdem weiss ich, dass man abnimmt, wenn man Abends keine Kohlehydrate mehr zu sich nimmt (dafür viel Eiweiß ,das ist auch gut für den Muskelaufbau ). Also Du musst glaub ich gar nciht werniger essen (ich find nicht zu viel, was Du isst.)

Beim Sport kann auch noch hilfreich sein den Puls zu messen. Denn wenn Du nämlich im anaeroben Bereich trainierst, baust Du Muskeln auf und verbrennst Kohlehydrate aber kein Fett. Fettverbrennung ist ultra-langweilig zum trainieren und dauert auch ewig (fängt erst nach 40 mins an) ,ist aber effektiv.

Ansonsten kann ich Dir nicht viel sagen, ausser : "Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler" . Also ich glaub es is ungünstig, am Abend noch so eine große Mahlzeit zu Essen. ICh weiss, das ist voll blöd, weil in der Arbeit ist es meistens schwer, ordentlich zu Mittag zu Essen. Vielleicht findest Du trotzdem eine Lösung,


So, das war mein Senf.


Liebe Grüße
Danie

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cewbeagappic« (7. Mai 2008, 10:28)


3

Mittwoch, 7. Mai 2008, 10:28

aja, und vielleciht kannst Du hin und wieder mal das Hanuta (oder was auch immer du dann nascht) weglassen. Z.B. statt jeden Tag nur noch alle 2 Tage was naschen. Ist besser für die Haut und für die Figur auch ,o)

4

Mittwoch, 7. Mai 2008, 10:59

HI,

also ich habe da mal etwas ausgearbeitet:

Frühstück: Müsli+Apfel: 550 k

10 Uhr: Joghurt + Apfel 250 k

Mittag: Nudelsalat: 500 k (Diät mit Tomate etc)

Abends: Putenschnitzel+Reis+Brokolie 800 k

Banane +Apfel 150 k

Macht zusammen 2250 Kalorien. Damit wäre ich etwas über dem Grundumsatz. Wenn ich jetzt allerdings noch die Arbeit und den Sport berechne könnte ich wohl nochmal 800 Kalorien abziehen. Das ergibt ein Defiziet von 670 Kalorien Was hältst du davon?

5

Mittwoch, 7. Mai 2008, 12:33

hai!

wooow, voll super! 8)Dann isst Du aber gar kein Brot . Geht Dir dass dann nicht ab ? Weil es sollte schon etwas sein, was Du für länger durchziehen kannst. Eine dauerhafte Umstellung bringt am meisten.

ich würd die Banane am Vormittag essen, weil die is ein super Energie-lieferant und hat viele Kalorien (dafür, dass sie ein Obst ist). Deshalb besser den Apfel dann am Abend. Ausserdem kannst Du die Energie für Deine Arbeit sicher gut brauchen ;o)

Der Plan macht einen strengen Eindruck auf mich, ich glaub so viel Kalorienzählerei ist nicht nötig. Vor allem find ich ,ist da die Gefahr ,die Lust am Essen zu verlieren. Ich glaub in der Früh kann man viel mehr Essen, weil das wird da den Tag über verbraucht.

Villeicht solltest noch andere Meinungen einholen, weil ich bin ja keine Spezialistin. Hab einen bestimmten Erfahrungsschatz, den ich gerne teile, trotzdem kann es sein, dass es noch bessere Tipps gibt .

Liebe Grüße
D

6

Mittwoch, 7. Mai 2008, 16:43

hello ihr zwei,

also ich hätt da auch noch den ein oder anderen tipp :)

wichtig ist das es ausgewogen ist und du nicht in eine einseitige ernährung reinrutscht .... kalorienzählen ist gar nicht so wichtig wenn man zB. regelmässig ist und drauf schaut das wenig reis, weissbrot und nudeln dabei sind ... also alles mit weizen schwer reduzieren da weissbrot im körper in reinen zucker umgewandelt wird und der blutzuckerspiegel so enorm ansteigen kann und so kommt es zB zu heisshunger attacken ...

seit ich weissbrot, nudeln und reis vermeide hab ich keine lust auf süsses und ich bin auch nicht so schnell wieder ausgelaugt nach dem essen ...

wenn du nudeln und reis sehr magst versuch bei den nudeln auf vollkorn bzw. dinkel produkte umzusteigen und beim reis auf naturreis dieser ist ungeschält und wird nicht in reinen zucker umgewandelt im körper ....

zu jeder mahlzeit solltest du etwas gemüse oder salat essen, das gibt auch sehr lange aus und vor allem fühlt man sich dann nicht so müde nach dem essen ....

LG und viel spass beim abnehmen ....
engelchen 13

moni1974abc

unregistriert

7

Freitag, 18. Juli 2008, 08:34

nicht aufgeben

Hallo,

Du bist ja nun sportlich sehr aktiv. Wahrscheinlich bringst Du jetzt einfach mehr auf die Waage, weil Du im Moment noch Fett in Muskeln umwandelst und Muskeln wiegen nunmal mehr.
Aber das ist ja nicht negativ. Denn so ist jetzt wahrscheinlich der Fettanteil Deines Körpers gesunken.

Du solltest bei Deinem Ernährungsplan eher zu Vollkorn und Knäckebrot zurückgreifen. Wenn Du Wurst und Käse ist, sollten die Produkte auf jeden Fall fettreduziert sein. Der Fettgehalt von Wurst und Käse ist nämlich erschreckend.

Außerdem könntest Du probieren abends eher leichte Gerichte, wie eine Reispfanne oder Putenschnitzel zu Dir nehmen.

Ich wünsche Dir noch viel Erfolg.

Gruß



Moni

8

Samstag, 2. August 2008, 21:58

ich empfehle dir das buch
" esst endlich normal!"
von udo pollmer. lg
" alt="a>" title="a>" />

:thumbsup:

8 kilo abgenommen... ich bin so glücklich, aber mein wohlfühlgewicht leider noch nicht erreicht xx:

moni1974abc

unregistriert

9

Donnerstag, 7. August 2008, 20:58

auch kein Erfolg

Hallo,

ich habe auch noch nichts abgenommen, eher im Gegenteil. Aber ich habe heute mit einem neuen Tagebuch nochmal einen Neuanfang gewagt. Ich lebe jetzt bereits seit einiger Zeit nach dem Low-Fat-Prinzip und es hat sich einfach noch nichts getan. Dabei hatte ich mit dieser Diät mal großen Erfolg, bevor der Jojo-Effekt mich wieder überrachte, wie Weihnachten.

Viele Grüße



Moni

Rosa-Marina

unregistriert

10

Sonntag, 10. August 2008, 22:58

RE: auch kein Erfolg

Hallo Moni,

mir geht es so ähnlich, ich habe angefangen, einfach darauf zu achten, was ich esse und auch die Kalorien im Auge behalten. Anfangs ging es ganz gut, habe relativ schnell 3 kg abgenommen, aber dann hat sich gar nichts mehr getan. Am Anfang geht es bei meinem Übergewicht aber immer gut, denn dann geht erst mal viel Wasser aus dem Körper. Da sich nichts getan hat, bin ich auch leichter schwach geworden, wenn was Leckeres auf dem Tisch stand. Damit ist so eine Aktion natürlich schon zum Scheitern verurteilt. Ich habe jetzt etwas getan, wovon ich eigentlich nie viel gehalten habe, ich habe mir Nutrivar bestellt und nehme es nun seit ein paar Tagen. Ich wil nämlich auf keinen Fall wieder in alte Gewohnheiten verfallen. Nun möchte ich dich aber auch nicht verführen, dir vielleicht solche Mittel zuzulegen. Aber mir fällt es jedenfalls schon nicht mehr schwer, das ich manche Dinge nicht essen kann bzw. will. Ich köntne ja, wenn ich nicht abnehmen wollte :rolleyes:
Also für mich ist es einen Versuch wert.

LG
Marina

moni1974abc

unregistriert

11

Montag, 11. August 2008, 15:50

Sport probieren

Hallo,

ich werde mein Low Fat jetzt erst mal weiter durchziehen, das ist mir nämlich sehr sympatisch. Ich glaube auch wirklich, dass es am Alter liegt, wenn man nicht mehr so leicht abnimmt.

So werde ich jetzt auch mir Bewegung in meinen Alltag einbaucen und tatsächlich habe ich mir schon überlegt, Sättigungskapseln zusätlich einzunehmen.

Ich denke, da kann man nichts verkehrt machen, wenn man diese zusätzlich zu einer bewussten Ernährung in ein Diätprogramm einbindet.

Viele Grüße


MOni

12

Montag, 29. September 2008, 19:06

deine überschrift muss heißen:

"WEGEN DIÄT ZUGENOMMEN"
aber ändern kann man sie ja leider nciht mehr.

lg
gina
" alt="a>" title="a>" />

:thumbsup:

8 kilo abgenommen... ich bin so glücklich, aber mein wohlfühlgewicht leider noch nicht erreicht xx:

13

Freitag, 10. Oktober 2008, 18:20

RE: Trotz Diät zugenommen

Hi, ist ja irgendwie klar, dass sich - allein schon aus rein evolutionärer Sicht - die Fettpölsterchen im Winter verstärkter bilden, als dies im Sommer der Fall ist. Woher sonst kommt wohl der Begriff "Winterdepression" loool - Wie auch immer: als wenn es nicht schon schlimm genug wäre, so sehe ich, wenn ich an mir herunterblicke immer mehr Schwangerschaftsstreifen.... Geht's noch? Ich meine, will mein Körper mich noch mehr ärgern?? Gruß, Jenni

14

Dienstag, 14. Oktober 2008, 10:17

RE: Trotz Diät zugenommen

Hi. Also ich habe das Gefühl, dass meine Sterne in Sachen "Diät" nicht sonderlich gut stehen in den letzten Tagen, denn erstens habe ich wieder mächtig zugenommen, zweitens wundert es mich kein bißchen. Ich futtere Süßkrams ohne Ende. Dazu Kaffee, Cappuccino, Rotwein... - toll. Aber dadurch merke ich, dass ich (endlich mal wieder) nicht so schlecht gelaunt und missmutig bin, wie es der Fall ist, wenn ich Diät mache................... Kennt Ihr das auch? Dafür habe ich aber das Gefühl, dass meine Clelulite schlimmer wird........... Booahh.... Gruß, Jenni

15

Freitag, 28. November 2008, 11:13

Abschließender Beitrag des Forum-Betreibers

In diesem Thread wurden u.a. Diät-Mittel behandelt. Wir möchten mit diesem letzten Beitrag auf die Gefahren bei der Einnahme von Diät-Mitteln aufmerksam machen, insbesondere, wenn sie ohne ärztliche Beratung im Internet erworben werden. Dies geschieht auch vor dem Hintergrund, dass wir nicht einschätzen können, ob einzelne Forenbeiträge von unabhängigen Nutzern veröffentlicht wurden oder auf eine Initiative der Hersteller bzw. Händler der genannten Mittel zurückgehen:

Die Wirkstoffe einiger Diät-Mittel haben teilweise erhebliche Nebenwirkungen und ihre Einnahme ist mit Risiken verbunden, weswegen sie – wenn sie überhaupt zugelassen sind – nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden sollten. Bei Diät-Mitteln aus dem Internet kommt hinzu, dass die Angaben zu den Inhaltsstoffen nicht von einer unabhängigen Instanz überprüft werden und insoweit falsch sein könnten: So enthielten beispielsweise bei einer unabhängigen Untersuchung der Stiftung Warentest 13 von 16 untersuchten Diät-Mitteln aus dem Internet gesundheitsgefährdende Substanzen.

Die Testergebnisse der Stiftung Warentest finden sich hier.

Sollten gesundheitliche Gründe für die Nutzung von Diät-Mitteln bestehen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. In JEDEM anderen Fall raten wir von der eigenmächtigen Nutzung von Diät-Mitteln trotz der Verlockung einer schnellen Gewichtsabnahme ab, da damit unabsehbare gesundheitliche Risiken verbunden sind und kein langfristiger Erfolg garantiert werden kann.

Dieses Forum dient der gegenseitigen Unterstützung und der Kommunikation. Wir von Diät.com möchten verhindern, dass unser Forum dazu genutzt wird, die Verwendung und den Verkauf von Diät-Mitteln zu fördern und sich über deren Verwendung auszutauschen. Daher haben wir uns entschlossen, diesen Thread zu schließen, so dass er nur noch gelesen, nicht aber weiter diskutiert werden kann.

Sollten Profile im Forum von Diät.com zur Werbung genutzt werden, behalten wir uns vor, rechtliche Schritte gegen die Profilinhaber einzuleiten. Hierzu zählen wir u.a. die Angabe von Webadressen, Shop-Namen und Email-Adressen.

Das Team von Diät.com

Wilkommen bei www.beautynet.de

Lesezeichen: